Fenstersauger – praktische Helfer bei der Hausarbeit

Es ist schön, einen gute Durchblick zu haben. Das gilt natürlich auch für die Fenster. Dabei kann das Fensterputzen zu einer ganz schönen Last werden. Je mehr Fenster es im Haushalt gibt, desto lästiger ist die Arbeit. Man hört zwar immer wieder von Geheimtipps mit denen das Fensterputzen kinderleicht gelingt und die Fenster dank spezieller Putzmittel lange sauber bleiben. Letztendlich erledigt sich die Arbeit aber dennoch nicht von alleine. Oder doch?

Eine wirklich praktische Erfindung sind Fensterputzgeräte. Die Arbeit erledigt sich hier zwar auch nicht von alleine, aber sie fällt weitaus leichter, als beim manuellen Fensterputzen. Sie sind mit dem Ergebnis des manuellen Fensterputzens unzufrieden und interessieren sich für ein Fensterreinigungsgerät? Dann sind Sie hier genau richtig. Informieren Sie sich über die Funktionen eines Fenstersaugers, erfahren Sie einiges über die Vor- und Nachteile der Geräte und sehen Sie sich verschiedene Produkte an.

Was ist ein Fenstersauger und wie funktioniert er?

Fenstersauger sind eine praktische Erfindung für alle, die streifenfreie und saubere Fenster haben möchten und keine große Anstrengung dafür eingehen wollen. Die Geräte sind von unterschiedlichen Herstellern und verschiedenen Preiskategorien erhältlich. In den meisten Fällen werden Fensterputzgeräte mit integrierter Sprühflasche, Wischtusch und akkubetriebenem Absauger verkauft.

Die Sprühflasche wird mit dem Reinigunsmittel und Wasser befüllt. Damit wird das zu reinigende Fenster eingesprüht und eingewaschen. Als nächstes nimmt man den Absauger zur Hand. Dieser saugt durch Unterdruck das Schmutzwasser ein. Noch praktischer sind Geräte die das Einwaschsen und Absaugen in einem Gerät vereinen. So kommt man bei der Reinigung viel schneller voran.

Vor- und Nachteile von Fenstersaugern

Vorteile von FenstersaugernNachteile von Fenstersaugern
– Schnelle Fensterreinigung
– Reinigung mit einer Hand möglich
– Streifenfreie Ergebnisse
– Reinigung von Fliesen möglich
– Keine Spontanität da das Gerät erst geladen werden muss
– Reinigung der Fensterkanten oft unbefriedigend
– Teilweise recht laut

Eignen sich Fenstersauger für alle Fenster?

Im Prinzip eigene sich Fenstersauger für alle Fenster. Eine Ausnahme stellen Butzenfenstern dar. Diese sind oft gewölbt und haben keine glatte Oberfläche. Fenstersauger sind also für alle glatten Gläser, teilweise auch für Fliesen, bestens geeignet. Mühsam kann dagegen das Reinigen von Sprossenfenstern sein. Da das Reinigungsergebnis besonders an den Fesnterrändern problematisch sein kann, sind kleinflächige Fenster weniger geeignet. Ideal sind Fenstersauger für große Fensterflächen. Hat man sehr hohe Fenster, muss man darauf achten, dass es für das Gerät auch eine Teleskopstange gibt. Leider kommt man bei einigen Geräten bei sehr hohen Fenstern nur mit einem Abstand zum Fensterrahmen heran.

Welche Fenstersauger sind zu empfehlen und worauf sollte man beim Kauf achten?

Fenstersauger sind von einigen namhaften Herstellern erhältlich. Zu den gängigen Modellen gehören Geräte von Vorwerk, Kärcher, Bosch und Leifheit. Man findet aber auch zahlreiche Produkte aus dem asiatischen Markt und hin und wieder werden Fenstersauger auch bei Discountern oder bei Tchibo verkauft. Beliebt bei Kunden sind der Kärcher WV 5 Premium, Bosch GlassVac, der Fenstersauger von Leifheit und der Kobold VG 100 von Vorwerk. Letzterer ist auch der einzige, der den Einwasch- und Absaugvorgang in einem Gerät vereint. Dafür ist dieses Gerät mit knapp 250 Euro recht teuer.

Hat man hohe Fenster, sollte man darauf achten, dass eine Teleskopstange vorhanden ist. So kommt man auch an hohe Fenster problemlos ran. Beim Kauf sollte man ebenso bedenken, dass der Schmutzwassertank große genug ist. Hier sammelt sich das Wasser und je kleiner der Tank, desto häufiger muss er gelehrt werden. Bei wenigen Fenstern im Haushalt, kann dieser natürlich auch kleiner ausfallen, als bei einem großen Haus mit vielen Fenstern. Einen sehr großen Schmutzwassertank hat beispielsweise das Modell WV 5 Premium von Kärcher. Sein Tank fasst 110 ml.

Um einen Fenstersauger zu kaufen, eignet sich das Stöbern in den Bestsellerlisten von Amazon oder auch der Besuch eines Fenstersauger-Vergleichs im Internet. Hier bekommt man wertvolle Insider-Tipps zum Kauf eines Fenstersaugers.

Informative Videos über Fenstersauger