JVC GX-PX1 vereint altes Design mit aktueller Technik

Im Grunde ist ja heutzutage klar, wie eine Digitalkamera aufgebaut sein kann. Dass sich hier nicht mehr grundlegende Unterschiede im Design erkennen lassen, ist ja nicht weiter ungewöhnlich. Aber wenn man sich so die neue JVC GX-PX 1 anschaut, dann kann man schon das Gefühl bekommen, dass man dieses Exemplar schon gesehen hat.

Extrem schlanke Form und im Verhältnis dazu sehr klobiges Objektiv: Wer sich in dem Metier Digicams aufhält, dem dürfte schnell die Verbindung zu Sony auffallen. Aber wir wollen hier keine Abkupferung unterstellen. Die neue JVC-Digitalkamera kann auch nicht einer bestimmten Kategorie untergeordnet werden. Sie gilt als Digicam, könnte aber ohne Probleme auch als Camcorder durchgehen. Die 10 MP bei den Bildern scheinen einen kleinen unauffälligen Trend aufzuzeigen: Es scheint, dass die Hersteller die Jagd auf eine hohe Megapixelzahl aufgeben (zwar sehr langsam, aber immerhin).

Wenn man sich das Gerät von der Seite oder von oben anschaut, kann man den Eindruck bekommen, dass das eigentliche Gehäuse um das Objektiv gebaut wurde und nicht andersherum. Um es etwas spitzer zu formulieren, kann man auch behaupten, dass nicht alle Tasten auf das Objektiv gepasst haben und das 3-Zoll-Display ebenfalls nicht integriert werden konnte, deshalb wurde noch ein „Bodykit“ angebaut. Es könne mit der GX-PX1 neben Einzelfotos auch Bildfolgen gemacht werden. Hier ist eine Aufnahme von 60 Bildern pro Sekunde angegeben. Nachteilig dabei ist aber, dass die Bildauflösung automatisch auf 5,7 MP runtergeschraubt wird. Aber das ist jetzt nicht so dramatisch.

Videotechnisch ist die JVC GX-PX1 gut bestückt. Die Aufnahme von Videos in 1.080p-Auflösung soll überhaupt kein Problem darstellen. 30 fps gibt das japanische Unternehmen an. Wer sehr schnelle Bewegungen aufnehmen möchte, verringert einfach die Auflösung und kann sogenannte Hochgeschwindigkeitsvideos aufnehmen. Die Bilder, die pro Sekunde aufgenommen werden, sind hierbei nicht mehr 30, sondern bis zu 300. Als Speichermedien können handelsübliche SD-Speicherkarten verwendet werden. Ob wir dieses Modell von JVC jedoch in Deutschland irgendwann erhalten, scheint noch offen zu sein (dementsprechend auch der Preis). Die JVC GX-PX1 wird vorerst nur in Japan erhältlich sein.

Die besten JVC Camcorder auf Amazon.de

Nachfolgend die Top 10 besten JVC Camcorder von Amazon.de anhand von Käuferbewertungen und Verkaufszahlen.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Bestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5
Bestseller Nr. 6
Bestseller Nr. 7
Bestseller Nr. 8
Bestseller Nr. 9
Bestseller Nr. 10