Tipps und Tricks fürs Online Dating

Online Partnersuche Ratgeber

Online Dating – Bei einer bekannten Online Suchmaschine ergibt allein diese Suche mehr als 34 Millionen Einträge. Es liegt absolut im Trend. Aber was genau verbirgt sich eigentlich dahinter?

Sinn und Zweck von Online Dating ist es, die Menschen zueinander zu führen und sich einander näher zu bringen. Hier unterscheidet man zwischen Kontaktbörsen, also Netzwerke, in denen man selbst völlig frei den Gegenüber auswählen und suchen kann, und Partnervermittlungen, bei denen aufgrund zueinander passenden Angaben Vorschläge mit potentiellen Partnern versendet werden.

Einsteigern mag es ein wenig schwer fallen, in einer virtuellen Welt nach potentiellen Partnern und Flirts zu suchen, aber viele empfinden es über das world wide web sehr viel einfacher. Wem es generell sehr schwer fällt, sollte sich zunächst in einem guten Partnersuche Ratgeber informieren.

Wem beispielsweise der Mut fehlt, in einem Club oder in Bars jemand Interessantes anzusprechen, Speed-Dating nicht Ihr Ding ist, Single-Veranstaltungen zu anstrengend sind oder man einfach die Schüchternheit überbrücken möchte, der ist in Online Singleportalen gut aufgehoben.

Gerade nach Beziehungsreinfällen – denn nur bei den wenigsten hält die erste Beziehung ein Leben lang – sind viele vorsichtig und wollen langsam einen Neuanfang wagen. Hier kommen wir schon zum ersten großen Vorteil des Online Datings: Die Anonymität. Jeder Nutzer kann selbst völlig frei entscheiden, wann er was und wie viel von sich preisgibt; von der Telefonnummer bis zur Adresse über private Erlebnisse und Charakterzügen. Diese Anonymität lässt allerdings auch eine gewisse Skepsis notwendig werden, denn gerade im Netz ist man vor Betrügern und ähnlichem leider nicht geschützt.

Online Dating an sich geht einfach, schnell und hat eine zeitliche Ungebundenheit. Hat man jemanden entdeckt, den man gern näher kennenlernen möchte, so kann die Schüchternheit schnell überwunden werden, denn durch eine Nachricht wird eher weniger Nervosität und Anspannung übertragen. Außerdem kann man die Antworten überlegt absenden.

Als Tipp: beim Versenden der Nachrichten gilt es, nicht zu lange Romane zu schreiben, da sie den Leser schnell überfordern können. Ironie sollte man auch besser weglassen, weil über Nachrichten oftmals nicht der richtige Tonfall und die Stimmung übertragen werden. Ein lockerer Spruch kann so schnell falsch aufgefasst werden. Probieren Sie doch mal auch den klassischen Weg mit einem Gedicht! Liebesgedichte für die Liebsten sind ein toller Weg auf eine kreative Art und Weise seine Worte und Gefühle dem Gegenüber auf eine schöne Art rüberzubringen.

Ratgeber-Dating-Online

Tipps für Dating im Internet

Der Nickname ist schon ausschlaggebend für den ersten Eindruck. Hier sollte auf Seriosität geachtet werden. Das Profil gilt als ultimative Visitenkarte – ein wenig Schönmalerei betreibt online so mancher und das ist auch vollkommen okay, sofern man es nicht übertreibt und man auch mit Ausschmückungen bei der Wahrheit bleibt. Andernfalls kann es spätestens beim ersten realen Treffen zum bösen Erwachen kommen. Gleiches gilt im Übrigen auch für das Profilfoto: Es sollte die Person tatsächlich zeigen, keine fremden Gesichter, keine Promis, keine Tiere und nicht zu viel Photoshop. Und es ist tatsächlich so, dass Nutzer ohne Foto eine geringere Chance haben, auf sich aufmerksam zu machen. Wer will schon die Katze im Sack kaufen?! Wie heißt es doch? „Aussehen zieht an, Charakter hält fest.“

Ähnliche Artikel